Es weihnachtet sehr…

Man muss sich nicht zwangsläufig in einem Verein zu engagieren, um nachvollziehen zu können, dass man für die Terminfindung und Organisation einer Weihnachtsfeier heutzutage fast schon ein Studium benötigt. Beim FEUERIO, in dem nahezu jede der mehr als zehn Abteilungen und Gruppen eine eigene Weihnachtsfeier veranstaltet, potenzieren sich die organisatorischen Anforderungen noch…aber dennoch schaffen wir es jedes Jahr, alles unter einen Hut zu bringen. Davon möchten wir euch berichten…

...bei der Traditionsgarde

Fast schon traditionsgemäß eröffnete die Traditionsgarde den Reigen der alljährlichen Weihnachtsfeier-Saison bereits Ende November. In neuer Location, dem Badischen Hof in Mannheim-Seckenheim, in dem Gardist Stephan Hauck arbeitet und sich bei Deko und feierlichem Gedeck nicht „lumpen“ ließ, wurden die letzten Anekdoten der Kampagne 2017/18 zum Besten gegeben, bevor man sich bei Gans und Rotwein der kommenden Saison zuwandte. Kein Wunder, dass sich das auch ein Großteil des Elferrats nebst dem Präsidenten Bodo Tschierschke, Senatspräsident Gerd Stolze und fast allen Staatssekretärinnen nicht entgehen lassen wollte.

Als Höhepunkt des Abends – zumindest für die Lachmuskeln – lud Gardemutti Gertraud Merz zum Schrottwichteln! Aus den Erfahrungswerten der letzten Jahre gab es auch spezielle Hinweise für einige Elferräte, weder rostige Nägel noch Hufeisen zu verschenken. Dennoch ließ es sich unser Technikminister Michael Baake nicht nehmen zumindest sein liebstes Baumaterial zu verschenken – ein Stück Holz.

...beim Ältestenrat

Mit einer festlich, dem Abend gebührenden Tischdekoration im zweiten Wohnzimmer des Ältestenrates, dem „Lohboden“, beginnt bereits beim Betreten der Räumlichkeiten ein vorweihnachtliches Flair. Wie bereits in den vergangenen Jahren, so wurden die Ältestenratsmitglieder auch 2018 mit handgefertigten Präsenten von Familie Dresch und Heinz Pflugfelder beschenkt.

Zu einem besinnlichen Abend gehört neben einem guten Tropfen natürlich auch ein schmackhaftes Essen…! Vom delikaten Fisch-Teller über Rheinischen Sauerbraten bis hin zum leckeren Hähnchen-Gericht war für jeden was dabei. So verbrachte unser Ältestenrat einen kurzweiligen und harmonischen Adventsabend, sodass man bestärkt und motiviert wie immer in die neue Kampagne gehen kann.